Wasserstrahltechnik

CNC-Wasserstrahlschneiden mit Purwasser
Hochdruck-Wasserstrahlschneiden ist ein alternatives und ergänzendes Trennverfahren der traditionellen mechanischen und thermischen Verfahren wie z.B. Fräs- und Erodierverarbeitung.
Eine Öl-Hydraulikpumpe erzeugt den notwendigen Ölbetriebsdruck von 200 bar, der über einen oszillierenden Öl/Wasserzylinder im Verhältnis 20:1 auf das Wasser übersetzt wird. Damit lässt sich ein Wasserdruck von bis zu 4.200 bar erzeugen, der durch eine 0,10 mm bis 0,35 mm feine Saphierdüse fokussiert wird. Die Strahlgeschwindigkeit beträgt ca. 800 m/s. Dies entspricht ungefähr der 2,5-fachen Schallgeschwindigkeit.
So wird ein Pur-Wasserstrahl erzeugt, der sich vor allem zum Schneiden folgender weicher und nachgiebiger Werkstoffe eignet:
tmpKunststoffe (Gummi)
tmpFaserverbundwerkstoffe
tmpSchaumstoffe
tmpZellstoffe

CNC-Wasserstrahlschneiden mit Abrasivzufuhr
Zur Verbesserung der Schnittleistung wird dem Wasser ein abrasives Medium (Granatsand) beigemischt. Der Wasserstrahl hat dabei die Aufgabe, das Abrasivmittel zu beschleunigen. Mit dem Abrasiv-Wasserstrahl können unterschiedlichste Materialien geschnitten werden, bei denen ein normaler Wasserstrahl nicht ausreichen würde.
z.B.:
tmpStahl, Edelstahl, Buntmetalle (Messing, Kupfer, Bronze)
tmpLeichtmetalle (Aluminium, Titan)
tmpKunststoffe (Verbundwerkstoffe)
tmpGlas, Stein, Granit, Fliesen

Maschinengröße und Schneidkopfbestückung
tmpMaschine 1:
Bei unserer neuen Water Jet Wasserstrahlschneidanlage beträgt die maximale Abmessung des Schneidetischs 4000 x 2000 mm.
Diese Anlage ist mit 6 Schneidköpfen ausgestattet und verfügt über 4 programmierbare Z-Achsen mit integrierter Höhenabtastung,
Kollisionsschutz und Laserpointer für jeden Schneidkopf.
tmpMaschine 2:
Bei unserer kleinen Wasserstrahlschneidanlage beträgt die maximale Abmessung des Schneidetischs 3000 x 1500 mm.
Diese Anlage ist mit vier Abrasivschneidköpfen und vier Purwasserschneidköpfen ausgestattet.

Präzision, Qualität und Wirtschaftlichkeit: Die intelligente Technologie
Flexibilität in der Fertigung spart Kosten und steigert die Wettbewerbsfähigkeit. Das Wasserstrahlschneiden ermöglicht die schnelle, direkte Behandlung und Fertigung von Teilen aus allen gängigen Werkstoffen in höchster Präzision.

Das Haupteinsatzgebiet des Wasserstrahlschneidens liegt in einem Bereich von 0,1 bis ca. 250 mm Materialstärke. Auch geschichtete Materialien wie Bleche können als Paket präzise und effizient geschnitten werden.

Präzision
tmpAbhängig von den zu schneidenden Werkstoffen werden Schnittgeschwindigkeiten bis zu 10 m/min erreicht
tmpPräzise Materialschnitte mit einer Toleranz von bis zu 0,05 mm
tmpNur hochpräzise Passungen, Taschen und Gewinde werden nachgearbeitet
tmpPerfekte Kantenqualität

Qualität
tmpPräzise 2D Schnitte bei einfachen Konturen bis hin zu komplexen Geometrien mit filigranen Stegen
tmpHohe Schnittqualität ohne Gratbildung
tmpFeine Konturen und minimale Stegbreiten sind durch geringe Schnittspalten
tmp(bei Reinwasser von 0,06 bis 0,3 mm, bei Abrasiv 0,5 bis 1,2 mm) realisierbar
tmpMaterialschonende Oberflächenbearbeitung und optimaler Wirkungsgrad. Durch das Kaltschneideverfahren
tmpentstehen keinerlei thermische Veränderungen oder Deformationen des Materials
tmpJeder Schnitt kann an einer beliebigen Stelle des Werkstücks einsetzen oder enden

Wirtschaftlichkeit
tmpSchnell, flexibel und mit hochpräziser Automation führt diese Technologie zu reduzierten Stückkosten
tmpund damit höherer Wirtschaftlichkeit in der Wertschöpfungskette
tmpKurze Einrichtungs- und Maschinenrüstzeiten
tmpModernste Software ermöglicht kurze Programmerstellungszeiten
tmpIndividuelle Anpassung an Anforderungen unterschiedlichster Konfiguration
tmpNur selten sind Spannvorrichtungen oder einfache Aufnahmevorrichtungen notwendig
tmpMaterialsparend durch kleine Schnittspalte und den Einsatz spezieller Verschachtelungs-Software



Videos:


Derzeit keine Videos